ECOCONTROL 6000

ECOCONTROL 6000

ECOCONTROL 1000

ECOCONTROL 1000

ECOCONTROL 600

ECOCONTROL 600

ECOCONTROL

Prozessorsysteme mit
bestechender Performance


Prozessorsysteme mit 22", 15" oder 8" TFT-Farbmonitor
und Touchscreenbedienung

Drei ECOCONTROL-Modelle reihen sich in die Premiumsparte der Anzeige- und Kontrollgeräte von SIKORA ein, die insbesondere durch intelligente Softwaretechnologie für Aufmerksamkeit sorgen.

ECOCONTROL 6000
Das ECOCONTROL 6000 ist ein äußerst leistungsstarkes Prozessorsystem, das die Messwerte der angeschlossenen Durchmesser- und Exzentrizitätsgeräte übersichtlich in den Blickpunkt des Bedieners stellt. Insgesamt können bis zu 8 Mess- und Prüfgeräte an das ECOCONTROL 6000 angeschlossen werden. Die Anzeige der Messwerte erfolgt sowohl numerisch als auch grafisch auf einem 15“ oder 22" TFT-Monitor. Eine Anlagendarstellung mit Piktogrammen der angeschlossenen Geräte schafft eine klare Übersicht, so dass ein Blick bereits genügt, um sämtliche Informationen abzurufen. Zusätzlich beinhaltet sie eine längenorientierte Trenddarstellung aller Werte, kombiniert mit einer Grafik für die Verteilung der Einzelwerte (statistische Verteilkurve) und eine umfangreiche Statistik mit Kleinstwert, Größtwert, Mittelwert, Standardabweichung, Cp und Cpk-Werten. Interessant sind darüber hinaus die innovative Visualisierung der FFT-Analyse und die Vorhersage der Rückflussdämpfung. Die Bedienung erfolgt menügeführt über einen Touchscreen.

Automatische Durchmesser-/ Wanddickenregelung: SET POINT
Ein spezielles Feature aller ECOCONTROL-Geräte ist das Regelmodul SET POINT. Es sichert eine kontinuierliche Regelung des Durchmessers oder der Wanddicke auf den Kleinstwert durch die automatische Regelung der Liniengeschwindigkeit oder der Extruderdrehzahl im Automatikbetrieb.

Heiß/Kalt-Regelung: HC 2000
Mit dem HC 2000 wird kontinuierlich die Materialschrumpfung berechnet und automatisch bei der Regelung des Durchmessers und/oder der Wanddicke berücksichtigt.

CD-Regelung
Unter der Berücksichtigung, dass sich Durchmesser und Kapazität gegenseitig beeinflussen, kompensiert die SIKORA CD-Regelung die erforderlichen Korrekturen im Regelprozess durch die fortschrittliche Berechnung der zu erwartenden Änderungen des jeweils anderen Messparameters.

FFT-Analyse/Rückflussdämpfung (SRL)

Optional visualisiert das ECOCONTROL 2000/6000 die Daten der FFT-Analyse und der Rückflussdämpfung (SRL), die ganz besonders auf die Erfordernisse der Daten- und HF-Kabel-Fertigung zugeschnitten sind. Dieses Softwarepaket wurde mit der Unterstützung von kompetenten Partnern der Branche entwickelt.

VIRTUAL 2000
Die virtuelle Messkopftechnologie eignet sich für alle Anwendungen, in denen aufgrund der Anlagenkonfiguration oder des Produktaufbaus eine Durchmesser- oder Wanddickenmessung direkt nach dem Extruder nicht möglich ist. VIRTUAL 2000 eliminiert die Zeitverzögerung, welche aus einer Regelung des Extruders mit Messwerten vom Ende der Linie resultiert. So berechnet das intelligente Softwaremodul bereits beim Anfahren der Linie die zu erwartende Kaltwanddicke in Abhängigkeit von definierten Parametern.

ECOCONTROL 1000
Das ECOCONTROL 1000 stellt zwei serielle Schnittstellen für Messgeräte von SIKORA wie beispielsweise die LASER Series 2000 oder 6000, CENTERVIEW 8000 oder CAPACITANCE 2000 Modelle zur Verfügung. Zusätzlich können zwei Prüfgeräte der LUMP 2000- und SPARK 2000-Reihe angeschlossen werden. Die Messwertanzeige erfolgt auf einem 15“-TFT-Monitor. Das ECOCONTROL 1000 beinhaltet zusätzlich eine zeit - oder längenorientierte (optional) Trenddarstellung aller Werte, kombiniert mit einer Grafik für die Verteilung der Einzelwerte (statistische Verteilkurve) und eine umfangreiche Statistik mit Kleinstwert, Größtwert, Mittelwert, Standardabweichung, Cp und Cpk-Werten. Die Bedienung erfolgt intuitiv, menügeführt über einen Touchscreen.

ECOCONTROL 600
Das ECOCONTROL 600 stellt eine serielle Schnittstelle für den Anschluss an ein SIKORA-Messgerät zur Verfügung. Zusätzlich können über zwei digitale Kontakte Signale von einem Oberflächenprüfsystem wie dem LUMP 2000 zur Detektion von Knoten und Einschnürungen oder SPARK 2000/6000 zur Detektion von Durchschlägen eingelesen werden.

Die Anzeige der Messwerte erfolgt auf einem übersichtlichen 8“-TFT-Monitor sowohl numerisch als auch grafisch. Darüber hinaus beinhaltet sie eine zeit- oder längenorientierte (optional) Trenddarstellung aller Werte sowie eine Grafik für die Verteilung der Einzelwerte (statistische Verteilkurve) und eine umfangreiche Statistik mit Kleinst-, Größt- und Mittelwert, der Standardabweichung, Cp- und Cpk-Werten. Die Bedienung erfolgt übersichtlich und menügeführt über einen Touchscreen.

 

+ Spezifikationen


Überzeugende Technologie auf den Punkt gebracht:

  • TFT Farbbildschirm zur klaren Visualisierung der Messwerte
  • bedarfsgerechte Anzeige- und Regelfunktionalität
  • leicht zu adaptieren
  • benutzerfreundliche Touchscreen-Bedienung